An die Suizidfraktion…

Dieser Post geht an alle, die sich in unserer Welt nicht so richtig wohl fühlen und sich dazu entscheiden, doch unbedingt von einem Zug überrollt werden zu müssen. Mein Appell an euch: Bitte, oh bitte, springt doch in einen Fluss (mit ’nem Stein am Fuß, sonst wäre es ja sinnlos), steigt mit der Stereoanlage in die Badewanne (obwohl man ja hört, dass das heutzutage nicht mehr funktionieren soll) oder tut weiß ich was! Seid ein wenig kreativ!

Warum denn immer die olle Bahn? Und warum ausgerechnet, wenn ich drin sitze? Warum am Freitag und scheinbar auch vorhin? Ich meine, ihr setzt damit sowieso kein Zeichen, denn bei uns Passagieren kommt eure kleine Aktion lediglich als „Unfall mit Personenschaden“ an und führt im Endeffekt unnötigerweise dazu, dass wir uns über verspätete Ankunftszeiten ärgern. Das muss doch nun wirklich nicht sein. Außerdem müssen die armen Nebenjobber dann die ganze Sauerei vom Zug und den Schienen wischen. Vor allem aber: Wollt ihr denn wirklich in einem Marmeladenglas beigesetzt werden? Tragt’s mit Würde, verdammt nochmal! Und lasst mich gefälligst aus dem Spiel!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du musst nur noch die Pflichtfelder ausfüllen und den Kommentar abschicken. :)

%d Bloggern gefällt das: