Tief enttäuscht…

Ich habe heute nach 14 Wochen Wartezeit endlich die Note für meine Studienarbeit bekommen. Und was habe ich? Eine 2,7!!! EINE ZWEI-KOMMA-SIEBEN! Das ist ’ne Drei! Dafür hätte ich mich zu Schulzeiten ziemlich geschämt. Und ich bin nun natürlich auch nicht gerade begeistert. Ich habe mich wirklich bemüht, habe Bücher gewälzt, nach Zeitschriften gesucht, gewerkelt und getan, nur um dann so eine schlechte Note zu bekommen. Mit welcher Motivation bitte soll ich jetzt noch eine Diplomarbeit schreiben? Warum soll ich mir da noch Mühe geben, wenn doch schon vorher feststeht, dass die Note dieses Mal noch viel schlechter wird? Und angesichts meines Themas wird sie das auch. Jetzt bin ich echt wütend; wütend auf die BA und das dumme System, völlig unterschiedliche Prüfer heranzuziehen, so dass die Noten quasi willkürlich vergeben werden. Ich bin enttäuscht, weil ich mir wirklich viel Mühe gegeben habe. Das Schreiben liegt mir eigentlich, nur scheinen dieses Mal aus mir unerklärlichen Gründen die Inhalte zu mies gewesen zu sein. Vor allem bin ich nun auch traurig, denn das ist wirklich der Indikator für ein miserables Diplom. Das ganze dumme Studium hätte ich mir echt schenken können und auch sollen. Mir liegt diese verdammte Wirtschaftsinformatik einfach nicht, und ich bin nun wieder so weit, dass ich überlege, welche einschneidenden Erlebnisse mich in diese verdammte Stadt gebracht haben, dazu in eine abartige Firma und zu allem Überfluss in einen grauenhaften Studiengang. Schöne Aussichten für das restliche Leben sind das. Das wirft mal wieder den Gedanken auf, am besten alles hinzuschmeißen!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du musst nur noch die Pflichtfelder ausfüllen und den Kommentar abschicken. :)

%d Bloggern gefällt das: