Drei fucking Stunden!!!

Heute auf der Arbeit (oder im G’schäft, wie der Schwabe gern sagt) war Referatsbesprechung. Na ja, halb 2… Ich dachte, so gegen drei wäre ich wieder draußen. Pustekuchen! Das ging satte drei Stunden! Und ich hab mich echt gefragt, wie die anderen Mitarbeiter die Langeweile aushalten konnten. Ehrlich gesagt, ich kann mich nicht mehr wirklich daran erinnern, worum es ging. Leider war das gute alte Spiel „Male bunte Muster auf kariertes Papier“ auch nicht von langer Unterhaltsamkeit, und so hat letztlich ein Sekundenschlaf den nächsten gejagt. Eines hat mir das aber wieder gezeigt: Ich möchte keine Arbeit, bei der ich täglich 10 Stunden und mehr im Büro hocken darf. Denn jaaaaa, ich stehe auf Freizeit!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du musst nur noch die Pflichtfelder ausfüllen und den Kommentar abschicken. :)

%d Bloggern gefällt das: