Finally it came to the end!!!

Nicht nur meine Diplomarbeit ist fertig. Nein, ich hab es auch endlich geschafft, über das Wochenende den „Dunklen Turm“ zu Ende zu lesen. Nachdem dieses 5.000 Seiten lange Epos doch einige Längen aufwies, konnte Mr. King mich mit Band 7 doch wieder versöhnen. Trotz seiner mehr als 1.000 Seiten liest sich „Der Turm“ flüssig, durchweg spannend und oft auch melancholische Stimmung verbreitend.

Das Ende… Tja, was soll man dazu sagen: Also wie man sich vielleicht vorstellen kann, wird Roland seinen Turm endlich finden. Aber was er wohl darin finden wird? Also ich hätte nie mit diesem Ende gerechnet und weiß auch nicht so wirklich, was ich nun davon halten soll. Es lässt mich einerseits voll Ehrfurcht, andererseits aber auch mit einem „Was, das war’s???“-Gefühl zurück. Wie die Saga endet? Das verrate ich nicht, sonst gibt’s von meiner Liebsten was auf den Deckel. 😉

Ich kann aber jedem wirklich nur anraten, sich an den erwähnten 5.000 Seiten zu versuchen. Nie zuvor hab ich eine so faszinierende und facettenreiche Geschichte gelesen. Man kann diese Bücher einfach keiner Welt, keiner Zeit und keinem Genre zuordnen, weil sie – nicht übertrieben – allumfassend sind. Wer’s gelesen hat, weiß, was ich meine…

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du musst nur noch die Pflichtfelder ausfüllen und den Kommentar abschicken. :)

%d Bloggern gefällt das: