Wind of Change…

Nein, ich pack jetzt keine alten Mauerfallgeschichten aus. Da war ich eh noch viel zu jung, um mehr mitzubekommen, als die plötzlich besseren Spielzeuggeschäfte. Aber trotzdem spüre ich den Wind der Veränderung ganz deutlich, denn ich hatte heute offiziell meinen allerletzten Vorlesungstag. Nie wieder werde ich in der Berufsakademie sitzen und drei Stunden lang irgendwelchen Dozenten zuhören.

Ironischerweise fing ich gerade an, mich in der BA wohl zu fühlen. Nun, eigentlich geht das schon seit dem fünften Semester so. Aber wenn ich mich ans erste Semester erinnere… Boah, so dicke Skripte, der lange Unterricht. Das war schon ein Unterschied zur schönen alten Schulzeit, ich weiß noch, dass ich mir nicht vorstellen konnte, wie ich diese drei Jahre überstehen soll. Daher hab ich mich ziemlich nach der ersten Praxisphase gesehnt. Da wusste ich auch noch nicht, in was für einem Saftladen von Ausbildungsunternehmen ich überhaupt gelandet bin.

Insgesamt betrachtet kann ich wohl sagen, dass ich nicht viel aus dieser Zeit mitnehme. Das meiste habe ich bereits wieder vergessen oder sogar nie gewusst. Was ich jedoch in (größtenteils) guter Erinnerung behalten werde, ist unser Kurs. Nachdem anfangs irgendwie jeder sein eigenes Süppchen gekocht hat, ist es zum Ende hin doch wirklich lustig gewesen. Und die ziemlich alkoholintensiven Seminare auf dem Thomashof in Durlach waren zweifellos genial. Auch wenn wir es trotzdem niemals so richtig geschafft haben, was außerhalb der BA zu unternehmen, war es alles in allem doch ein guter Kurs – finde ich!


Bleiben also nur noch die Klausuren, und dann heißt’s Abschied nehmen. Wieder geht eine Ära zu Ende, wieder ziehen Orte und Leute an einem vorbei, als wären sie nie gewesen. Tja, und so verbleibe ich in erfürchtiger Melancholie, zumindest für den Augenblick.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du musst nur noch die Pflichtfelder ausfüllen und den Kommentar abschicken. :)

%d Bloggern gefällt das: