iNfiziert

Letztens stand ich kurz vor Schulbeginn auf dem Bahnsteig, zusammen mit vielen kleinen Stippies, deren Gespräche ich angesichts der Stimmlautstärke gezwungenermaßen belauschen musste:

Junge 1: „Boah, welchen iPod hasst du denn?“

Junge 2: „Den iPod nano mit 4 Gigabyte.“

Junge 3: „Ein Kumpel von mir hat den iPod Shuffle!“

Junge 1: „Der ist voll cool“, kramt darauf seinen eigenen iPod nano – ebenfalls der ganz neue – aus der Tasche.

Kurz darauf stoßen zwei Mädels dazu. Mädchen 1 wendet sich direkt an Junge 1: „Ich hab zuhause nachgeschaut. Die Lieder hab ich nicht auf den iPod bekommen, nur auf den normalen MP3-Player. Ich muss dann auch die CD noch mal brennen.“

Darauf wendet sie sich von den Jungen 1, 2 und 3 ab und wendet sich wieder ihrer Freundin, Mädchen 2 zu. Deren Gespräche sehe ich zwar nicht, erkenne aber wohl, als Mädchen 1 ebenfalls einen nagelneuen iPod nano auspackt.

Hallo!? Überall regt man sich auf, dass das Nettoeinkommen stetig sinkt. Warum aber rennt dann jedes Kind mit dem sündhaft teuren MP3-Player meiner Lieblingsobstfirma umher? Und das mal abgesehen davon, dass auch garantiert jedes der Kinder ein HighTech-Handy in der Hosentasche mit sich rumträgt.

Ja, ich hab auch einen iPod, das erste Modell, das einen Farbbildschirm hatte, ausgestattet mit einer 20GB-Platte. Aaaaber: Ich hab mir den erst von meinem sauer verdienten Azubi-Einkommen kaufen können, während die das Teil wahrscheinlich von Mama und Papa in den Allerwertesten gesteckt bekommen haben. In deren Alter hatte ich gerade mal einen Uralt-Gameboy. Aber ich will mich ja nicht aufregen, hätte sowas schließlich auch gern als Kind gehabt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du musst nur noch die Pflichtfelder ausfüllen und den Kommentar abschicken. :)

%d Bloggern gefällt das: