Typisch deutsch!

Typisch deutsch sind nicht nur Sauerkraut, Daimler und Lederhosen (wobei die ja eher nach Bayern gehören, was ja nicht so wirklich Deutschland ist). Nein, typisch deutsch ist auch auch, dass möglichst alles so sehr aufgeblasen werden muss, dass ein handfester Skandal daraus entsteht, der den Medien dieses Landes eine dicke Quote beschert.

Kürzlich geschehen im Rahmen der so genannten Operation „Himmel“, während der 12.000 Menschen deutschlandweit dazu verdächtigt wurden, angeblich mit Kinderpornographie zu tun zu haben. Und ehrlich gesagt, ich hab mich auch schon unter den Verdächtigen gesehen. Nein, nicht, was du, werter Leser, jetzt denken magst! Wenn’s nach mir ginge: Die tatsächlichen Kinderschänder würde ich sofort im wahrsten Sinne des Wortes mit der Kneifzange anpacken. Viel mehr könnte mich das schon allein durch die vielen Spammails betreffen, ich täglich im Postfach meiner ältesten Mailadresse eintrudeln. In die schaue ich nämlich nie direkt rein. Und ich lösche sie erst vom Server, wenn ich sicher bin, dass nicht doch eine wichtige Mail im Spam gelandet ist.

Tja, das dürfte so wohl die meisten Verdächtigen betreffen, wie dieser Artikel des Spiegel verdeutlicht. War mir persönlich ja von vornherein klar. Was mich daran jetzt stört, ist die Tatsache, dass die Medien zuvor nicht auf die Idee gekommen sind, diese absurde Operation anzuzweifeln. Oder haben die sich das einfach mal wieder nicht getraut, weil sie Angst hatten, einen Stempel aufgedrückt zu bekommen? Denn auch das wäre typisch deutsch!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du musst nur noch die Pflichtfelder ausfüllen und den Kommentar abschicken. :)

%d Bloggern gefällt das: