Some time of my life

Ich bitte, untenstehenden politisch orientierten Post zu beachten, falls dies noch nicht getan wurde. Falls doch so, möchte ich mal wieder davon abkehren und eine Geschichte aus meiner Jugend erzählen….

Es war anno 1999. Ich begann damals, endlich Musik zu hören. Nun, genauer gesagt, traute ich mich das nicht so recht, weil ich immer den Standpunkt vertreten hatte, dass Musik beschissen sei. ’99 entdeckte ich jedoch endlich, dass MTV cool war, weshalb ich mich heute noch als „Opfer“ der Generation MVT sehe. Nun, was führte zum Ausschlag? Damals waren die Backstreet Boys mit ihrem Millenium-Album hoch im Kurs, Ronan Keating sang „When You Say Nothing At All“ und Jennifer Lopez bereitete sich mit „Waiting For Tonight“ auf die Jahrtausendwende vor. Es war also schon später Herbst, als ich das musikalische Fernsehen für mich entdeckte.

Und dann kam das, was mich bis heute prägen sollte: THE OFFSPRING!!! Ich hörte einige Lieder von ihnen wie „Pretty Fly“ und „The Kids Aren’t Alright“. Das waren schon interessante Songs für mich, doch dann hörte ich „She’s Got Issues“ und sah das zugehörige Video. Und WOW!!!

Ich kaufte kurz darauf meine erste CD namens „Americana“. Meine Eltern waren waren von der Offspring-Platte entsetzt, wie ich mich genau erinnere. Die ganze Familie scharte sich um den Sohn, der endlich begann, Musik zu hören und meine Mutter rief nur: „Oh Gott!“

Dies war der Beginn einer langen Freundschaft: Der Freundschaft zwischen mir und der Gitarrenmusik, die bis zum heutigen Tag und bis zur heutigen Nacht andauert. MTV ist mittlerweile kein Musiksender mehr und Offspring lässt nur noch selten von sich hören. Dennoch werde ich diese Faktoren der Prägung meines musikalischen Geschmacks nie vergessen…

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du musst nur noch die Pflichtfelder ausfüllen und den Kommentar abschicken. :)

%d Bloggern gefällt das: