Anziehender Tod im Büro

Gerade frisch bei mir eingetroffen, hat Metallicas „Death Magnetic“ mir den heutigen Bürotag aufgeheitert. Mit der Platte lässt sich’s wunderbar entspannen. Das ist Auf-die-Fresse-Geknüppel zum Haareausschütteln und wohltuende Konzentrationsklangkulisse gleichermaßen. Find ich richtig gut, die Scheibe, dabei ist das ja eigentlich so gar nicht meine Musikrichtung. Alles, was mehr als drei Akkorde umfasst und über die drei Minuten hinausgeht, passt nicht wirklich in mein schnelllebiges Gesamtkonzept. Aber das hier kann ich nur wärmstens empfehlen. Fürwahr, kein Meilenstein der Musikgeschichte, aber wirklich sehr, sehr nett. So möchte ich künftig morgens wachgeküsst werden.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du musst nur noch die Pflichtfelder ausfüllen und den Kommentar abschicken. :)

%d Bloggern gefällt das: