Fragen zum Grau

Hatte ich früher auch schon so eine extreme Winterdepression? Da ist die Sonne mal ein paar Monate im Urlaub, und schon kommt mir die ganze Welt seltsam sinnlos, ja, irgendwie überflüssig in ihrer skurrilen Gesamtheit vor. Liegt das daran, dass ich als Kind unter dem Schutzschirm meiner blühenden Phantasie genügend tolle Erlebnisse hatte, um der nun vorherrschenden Lethargie trotzen zu können? Oder streiche ich hier sämtliche Erinnerungen einfach nur mit dem goldenen Pinsel und spule all diese Gedanken in zwanzig Jahren, rückbezogen auf den heutigen Tag, wieder ab? War dieses Gemisch aus grauem Himmel und einem Frösteln in den Fingern auch schon früher so beschissen? Ach, kann mir nicht jemand wenigstens eine einzige Frage beantworten, damit ich zumindest das Gefühl bekomme, dass alles irgendwie Sinn macht? Stattdessen kreise ich in in meinen eigenen Sphären, blicke auf eine leer getrunkene Kaffeetasse mit bereits angetrockneten Rändern und lausche dem gleichmäßig penetranten Ticken einer viel zu lauten Uhr. Wenn sich nicht bald endlich der Frühling aus dem Morast des mittlerweile einsetzenden Vergessens erhebt, dann fress ich den Mond. Und dann scheint gar nichts mehr. Seht dann mal zu! Aber ach, eigentlich geht’s mir hier viel zu gut, weshalb ich wirr rede und versuche, diesen Tatbestand in möglichst komplexen Satzstrukturen zu ertränken.

2 Kommentare

  1. Hmm irgendwie scheint nur in Bonn der Frühling noch nicht zurückgekehrt zu sein. Liegt vieleicht daran, dass der ganze Frühling im „Kölner Loch“ samt Bibliothek verschwunden ist?

    Bei mir herrscht luftiges Aprilwetter (auch wenn erst März ist), soll heißen, nachts so um die 3°C, tagsüber teilweise auf 15°C okay momentan regnets wie aus Eimern, aber hey davon geht die Welt nich unter…und unter einem anderen Gesichtspunkt betrachtet: Wenn die ganze Zeit die Sonne scheint und es warm ist haben wir bald Wüste 😉

    Na klar hoffen wir alle auf den Sommer bzw den Wegbereiter dahin (nennt sich Frühling) aber mehr als warten können wir nich!


    obwohl

    Wo war noch gleich die Wettermaschine, ich muss die doch irgendwo haben…. 😉

  2. Hehe, wenn’s nur eine Bibliothek gewesen wäre. Leider war’s das ganze Stadtarchiv mit allen historischen Dokumenten. 😉

    Und Wüste ist doch cool. Das lockt Kamele an, und auf denen kann ich dann zur Arbeit reiten.

    Aber abgesehen davon ist’s schon komisch, wie lange der Frühling auf sich warten lässt. Dann genieß das Wetter da unten, alter Haudegen. 🙂

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du musst nur noch die Pflichtfelder ausfüllen und den Kommentar abschicken. :)

%d Bloggern gefällt das: