Im Technikdialog

Die Welt ist im Wandel. Ist wenig verwunderlich, dass die Menschen heutzutage so wenig miteinander reden, wo sie alle mit diesen Ohrstöpseln durch die Gegend laufen, sich so von ihrem Lieblingskrach umsäuseln lassen und letztlich nur noch mit Hilfe ihrer Augen in der Lage sind, sich der allgegenwärtigen Gefahren zu erwehren, die der Alltag in Dutzendware auf sie herabkotzt. Und wer das nicht tut, der telefoniert. Nicht etwa mit dem Hirngrill namens Handy am Ohr. Gibt ja Tennisarme. Nee, die Zeiten sind vorbei. Der Vielreder funkt per Bluetooth-Headset (Krebs für alle) und irritiert vor allem den Musikhörer neben sich durch sein In-die-Welt-Geplapper, der sich permanent irgendwie angesprochen fühlt. Ach, ohne den ganzen Käse wäre doch alles viel besser. Früher war’s das bestimmt.

2 Kommentare

  1. Also ich mag meine Kopfhörer 🙂 Früher wurde man viel öfter dämlich angequatscht, inzwischen bringt die Lieblings-Krach-Mucke zumindest ein wenig Ruhe in der Bahn. Vor allem im Sommer, wo man kurze Sachen als Mädel trägt.

    Aber die mit dem Headset irritieren mich auch immer *lacht* Ich denk immer die quatschen mit den Stimmen in ihrem Kopf.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du musst nur noch die Pflichtfelder ausfüllen und den Kommentar abschicken. :)

%d Bloggern gefällt das: