Nein, kein Star Dreck.

Hm, komisch. Hab mir Star Trek angesehen. Im Kino, mein ich. Irgendwie ’ne kleine Mogelpackung, der Film. Ich meine, man drehe alles auf Null zurück, starte quasi ein neues Universum und schaue dann, ob das Franchise dieses Mal wieder vor die Wand gefahren wird. Hat ein bisschen was vom God-Mode-Cheat. Sieht man davon und von der arg dünn geratenen Handlung, sowie diversen Anleihen beim Konkurrenten Star Wars mal ab, ist’s aber ein ganz netter Film geworden. Viel Schießerei und laut und so Sachen. Auch die One-Liner sind launig und stören nicht. Hätte insgesamt glatt von Michael Bay stammen können: Viel Rumms ohne große Denke. Nun dröhnen mir auch die Ohren. Uh. Und eines muss man dem Film dann tatsächlich lassen: Die Rollen sind schon irgendwie besser besetzt, als man’s wahr haben möchte.

12 Kommentare

  1. Hab den Film letzte Woche zur Premiere gesehen, bin echt begeistert davon, vorallem da Simon Pegg mitspielt und den Scotty gut verkörpert 😉 Auch alle andren Schaupieler sind gut gelungen…bis auf Nero, ich hätte mir den Cäptn dieses Schiffes düsterer und brutaler vorgestellt…aber okay…

    Obwohl ich von Star Trek nicht wirklich Ahnung habe, hat mich der Film von Anfang an gefesselt und angesprochen. Da man sich aus dem Wust an Bekannten oder weniger Bekannten jemanden rauspicken kann, mit dem man sich identifizieren kann.

    N paar Tage vorher habe ich X-Men Origins Wolverine gesehen…Recht wenig Action und blabla das einzigste was ich an dem Film gut fand war Ryan Reynolds! Der Rest war Unterdurchschnittlicher Murks…Habs bereut dem im Kino geguckt zu haben…Aber naja was macht man nicht alles für sein Hobby 😉

    Wie hat nen Arbeitskollege gesagt, Hobby ist wenn man mit möglichst großemZeitaufwand möglichst wenig erreicht 😉 passt *g*

    Noch Fragen zu andren Filmen? Geb grad mal Empfehlungen ab:

    [Der Kaufhaus Cop] – Müll
    [Crank 2] – Zum Abschalten super, viel Action, kaum Handlung, viele Lachmomente und Titten 😉
    [Knowing] – Die ersten 2/3 super, dann schrott
    [Fast&Furious] – vergleichbar mit dem ersten Fast and Furious
    [Männersache] – Joa Mario Barth eben, wems gefällt 😉 ich hab gelacht
    [Trauzeuge gesucht] – Teilweise derber Humor, genau mein Fall
    [Monsters vs. Aliens] – war enttäuscht von dem Film…

    Und ja ich habe alle im Kino gesehen 😉 Kinopolis Viernheim

    Als nächstes steht Illuminati aufm Plan!

  2. Uh, ich merk schon, du hast da dein zweites Domizil gefunden. 😉 Was die Charaktere betrifft, da geb ich dir Recht. Die waren durch die Bank weg klasse besetzt. Okay, der Kirk war etwas blass, aber das ist Gejammer auf hohem Niveau. Hätte mir vielleicht etwas mehr Handlung erwartet, aber das ist wohl meine eigene Schuld.

    Worauf ich mich demnächst noch freue, ist „Inglorious Bastards“. Denke, der wird was. 🙂 Alles andere, was derzeit so im Kino läuft, ist wohl eher weniger was für mich.

  3. Ich habe nur „Seven Of Nine“ vermisst.
    Sonst hatte der Film alles was er haben sollte.

    Und nun wo alles wieder bei „Null“ steht fliegt auch bald wieder die „Voyager“ und „Deep Space Nine“ wird auch wieder besiedelt.
    Nur halt ganz anders.

    Die nächsten 10 Jahre Stor Träck sind gesichert.
    Und dann kommt die rote Materie und wir fangen noch einmal von vorne an.

    Das geht unendlich so weiter …
    Welch Ironie „Der Weltraum, unendliche Weiten …. „da wo“(Klinsmann) in diesem Paralleluniversum in dieser Zeit noch nie jemand gewesen ist …. versprochen …“

    Ich wette bald kommt Baywatch wieder …
    Der Mitch hat dann auch zwei so große rote Dinger dabei (nicht die Pam), sondern rote Materie ….
    Er paddelt dann aufs Meer hinaus und dann …..

  4. Na ja, wenn diese ganzen Serien wieder kommen, dann weiß ich zumindest sehr schnell, was ich im Fernsehen gleich mal überspringen kann. Macht’s leichter. Gewissermaßen eben.

  5. Obwohl mir n MacGywer Film mit Richard Dean Anderson gefallen würde 😉
    Aber Serienverfilmungen sind sehr schwer zu realisieren, weil sie eben nicht das ganze Spektrum abdecken können, wie z.B. bei Batman, Spiderman etc. und daraus resultiert Missmut bei Einigen und im Schlimmsten Fall scharfe Kritiken…

    Aber Inglorious Bastards werd ich definitiv auch gucken, genau wie Terminator!

    Hab mir übrigens „The Prestige“ als DVD geholt, echt guter Film mit Starbesetzung!

  6. Serienverfilmungen sind echt so ’ne Sache. Umgedreht ist’s aber auch so – siehe Terminator. Die Serien wirken oft einfach wie ein billiger Abklatsch der Filme, die ihnen als Vorbild dienen.

    The Prestige gehört ganz klar zu den besten Filmen, die mir bisher untergekommen sind. Muss ich auch noch bestellen. Danke für die Erinnerung.

  7. @Mark: Nun, öhm, wo eh schon alle Zeiten miteinander verquirlt werden, wär das durchaus drin gewesen, ohne die Logik zu versauen. Patrick Stewart hat zudem ja den Vorteil, dass er nicht altert.

  8. @fred:
    Ich habe so ziemlich alles von Star Trek geschaut.
    Ich fand den Film echt super.

    Die Schauspieler wurden sehr gut ausgewählt.
    Ich kann den Film nur empfehle.
    Auch eine neue Serie würde ich mir anschauen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du musst nur noch die Pflichtfelder ausfüllen und den Kommentar abschicken. :)

%d Bloggern gefällt das: