Wir ersaufen in Dummheit.

Will schlafen, muss mich aber noch kurz aufregen. Geht nicht anders. 130.000 Unterschriften fand die E-Petition zur Verhinderung der abstrusen Internetsperren, die uns dank Frau »von den Laien« zum Schutz vor unserer, ach, scheinbar unweigerlich vorhandenen pädophilen Ader auferlegt werden sollen. Hört einer der Verantwortlichen hin? Nö. Dass dieser falsche Fuffziger von einer Politikerin, wie sie im Buche steht, dreist [gelogen hat], was ihre Beweggründe betrifft, interessiert offenbar niemanden. Macht auch nichts, der Internet-averse Pöbel versteht sowieso nur Bahnhof und stimmt daher der idiotischen Farce nickend zu. Dass auch Zweifler anderer Lobbies und Parteien sich erhoben und die geplanten Maßnahmen bezüglich ihrer Wirksamkeit angezweifelt, ja, gar verurteilt haben, interessiert Madame sowieso schon mal gar nicht. Oder na ja, ein bisschen eben nur. Jetzt sollen immerhin keine Benutzerdaten mehr geloggt werden, und das BKA bekommt keine Stasi-Vollmachten. Toll. Das heißt, die berüchtigten Stoppschilder sind jetzt wirklich nichts weiter als Scheuklappen zum gemeinsamen Wegsehen und Stillschweigen. Der tatsächlich Pädophile hat also nichts zu befürchten, als ein dummes Stoppschild (das den ehrbaren Bürger sicher auch bald auf anderen Seiten erwarten wird), welches er im Nu per Proxy umgehen kann. In der ganzen Aktion allein liegt schon genug Perversion. Dann freu ich mich mal auf die Kontrolle und bin so hingerissen von dieser saumäßigen Blödheit, dass mir vor Entzückung gleich die Innereien platzen. Grmpf!

[Hier, das passt ganz gut dazu. Mal noch eben so hingerotzt in meiner Laune.]

10 Kommentare

  1. Ich finde, die ganze Aktion mit dem Gesetzt ist reiner Populismus.
    Ich weiß, dass die Tatsache des Kindesmissbrauchs schlimm ist. Nur sind die Relationen, doch arg unverhältnismäßig. Es gab letztes Jahr 81 Fälle von schweren sexuellen Kindesmissbrauchs zur Herstellung und Verbreitung (Quelle). Und die Zahl ist zum Vorjahr noch gefallen, und plötzlich machen die da einen RIESIGEN Wind um die Sache.
    Ich denke, es gibt sicher gesellschaftliche Probleme, bei denen mehr/dringlicherer Handlungsbedarf besteht…

  2. 100% Zustimmung. Ich hab ja gehofft, dass der Populismus letztlich nach hinten losgeht. Ist nun aber leider doch nicht so. Hm.
    Man müsste schon mal was gegen den Missstand tun aber wie wäre es einfach damit, den Serverhostern Bescheid zu sagen, dass sie den Dreck von ihren Servern schmeißen sollen? Das soll nämlich ganz gut funktionieren. Aber darauf kommt man nicht oder will man vielleicht auch nicht.

  3. Das Problem an der Sache ist das gleiche wie mit allem,
    wenn ichs verbiete und damit in den Untergrund drücke wirds nicht weniger, sondern eher mehr, ähnlich mit den Nazi-Parteien…

    Praktisch so als wenn ich vorher weiß was in der Garage alles passiert weil die Tür auf ist und ich diese einfach zu mache und damit nix mehr passiert….pure Naivität!

  4. Jepp. Sobald du Dinge in den Untergrund drängst, kannst du sie schlechter kontrollieren. Ist wirklich nicht mehr als Naivität. Aber das will man an den entsprechenden Stellen ja nicht verstehen. *seufz*

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du musst nur noch die Pflichtfelder ausfüllen und den Kommentar abschicken. :)

%d Bloggern gefällt das: