Ich bin dann mal weg (vorerst).

An dieser Stelle was in eigener Sache. Nicht, dass ich sonst über meine Person schreiben würde, daher eine Ausnahme. Ahem. Hier gibt’s erst Mitte der nächsten Woche wieder neues Zeug. Na ja, vorausgesetzt, dass ich bis dahin kein ekliges Kohlebrikett mit einer Ladung Löschschaum rings um die Ohren bin. Bis dahin könnte man [hier] reinlesen, auch wenn das jetzt Eigenwerbung ist. Oder, hm, [hier]. Oder immer auch wieder gern [hier]. Der [hier] hat viele tolle Text, ist aber zu faul zum Bloggen. Wahlweise ließe sich die Kiste auch mal abschalten. In diesem Fall empfehle ich die spätsommerliche Sonne. Sollte man nutzen, ist ja bald wieder Weihnachten. Glühweinzeit. So dann, zusammengereimtes Gedankengut von meiner Wenigkeit gibt’s dann demnächst hier.

8 Kommentare

  1. Danke. 🙂 Den Sommer? Hm… Na ja, er ist heiß, ich schwitze dauernd, egal, was ich tue, ich hab wegen all der Pollen ständig eine laufende Nase und rote Augen, und überhaupt hält man's nirgends aus. 😉

    Aber die anderen Jahreszeiten sind da nicht besser. Der Herbst mach mich depressiv, der Winter ist mir viel zu kalt und zu depressiv, der Frühling dagegen zwar nicht depressiv aber für Allergiker der gefühlte Tod. 🙂

  2. Stimmt, ich hab's besonders schwer. 😉 Nee, also ich will mal 'ne Woche ohne die Kiste auskommen. "Back To Basic". Hab nur Zettel und Stift dabei. Für die schnelle Notiz quasi.

    Ansonsten danke. Und dir viel Spaß bei den alten Ossis. 🙂

  3. *schnüff*
    …eine ganze Woche…
    Wehe du kommst nicht zurück! Dann komm ich hinterher und schlag dir mit ner Schaufel auf den Kopf! (zur Zeit Lieblingsbeschäftigung der Kinder. Wer hat den robustesten Schädel von allen 😀 …ich eindeutig nicht -.-)

    Liebe, durchgeschmorte Grüße
    Käuzchen

  4. Och, ich komm schon zurück. Und wenn's in einer Kiste oder 'ner Plastiktüte ist. 😉 Hehe, okay, etwas viel Sarkasmus vielleicht.

    Hab du 'ne schöne Woche inkl. Wochenende. Und pass auf wegen der Schaufeln. Das gibt, hm, unschöne Dellen im Schädelknochen. Bis balde…

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du musst nur noch die Pflichtfelder ausfüllen und den Kommentar abschicken. :)

%d Bloggern gefällt das: