1.000 Gründe, nicht die CDU zu wählen. Heute: Nr. 976

Mir fehlen die Worte. Ich- ich wollte doch heute eigentlich irgendetwas Tiefgründiges verfassen, etwas rhetorisch so einwandfrei Formuliertes, dass dem Leser das Sabbern kommen sollte. Aber ach, dann kam mir die Junge Union dazwischen. Ich überlege gerade, ob es noch schlimmer geht. Und ganz ehrlich, ich- ich weiß es nicht. Ich weiß es – aber so was von – wirklich nicht. Ach, dieses Fremdschamgefühl.

8 Kommentare

  1. Alter Falter….

    Wasn Lied, ich geh mal eben in Keller zum…öhm kotzen *g*

    Gibts sowas auch von andren Parteien? Als Anekdote wäre das von der NPD oder so bestimmt ziemlich der Hammer…so Störkraft Musikuntermalung….oha oder von den Jungen Grünen…wie heißen die? Schimmel? so 68er Lied…huih 😉

    Und nein ich will mich hier auf keine politische Richtung einlassen.

  2. Die NPD hat schon Wahlwerbung, die, hm, unfreiwillig komisch genug ist. Wobei, eher tragisch komisch. Hehe, ich glaub aber schon, dass der restliche, eingestaubte Haufen ähnliche Lieder haben wird.

    »Jo ho, und 'ne Buddel voll Rum. Trinkt aus, Piraten, trinkt aus!«

    😉

  3. Hab ich auch schon gemacht. Ich hoffe, der hat dir nicht die CDU ausgespuckt. Sonst druck dir schon mal den Liedtext aus. 😉 Ach Moment, bei euch wählt man ja CSU. Hups. Bzw. wählt man nicht. Na ja, oder so.

  4. Oh. Mein. Gott.
    Ist das wirklich ernst gemeint? Wer will denn damit nun wen von was überzeugen? Haha.
    Da zitiere ich mal einen passenden Satz aus dem Buch, was ich gerade lese: "Noch fünfzig Jahre Frieden, und die Menschen in diesem Land sind auf das Niveau von Affen zurückgekehrt." ….vielleicht sind es auch weniger Jahre. jaja.

  5. Ja, doch. Die meinen das tatsächlich ernst. Fraglich ist aber, ob die "große" CDU das so toll findet. Geht ja doch irgendwie nach hinten los. Und wie du schon sagst: 60 Jahre (sind es ja mittlerweile) Frieden sind einfach zu viel. 😉 Nee, nur Spaß. Mir ist's sehr recht. Ahem.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du musst nur noch die Pflichtfelder ausfüllen und den Kommentar abschicken. :)

%d Bloggern gefällt das: