Freitagsmusik. Mehr vom selben. Oder so.

Gut gut, weil sich am letzten Freitag alle Welt über das, hm, doch eigentlich recht eingängige »21 Guns« beschwert hat und sich so [manche(r)] die seligen alten Zeiten zurückgewünscht hat, will ich dem ausnahmsweise mal nachkommen. Deswegen zur, öhm, Steigerung der persönlichen Anerkennung bei gleichzeitiger Minderung der Reichhaltigkeit in Sachen Musik hier, noch mal Green Day. Dieses Mal das zeitlose »Welcome To Paradise«. Dürfte noch nicht einmal jeder kennen, ist aber wahrlich ein genialer Song. Und zudem einer der wenigen, die ich komplett auf der Gitarre nachspielen kann. Aber das nur am Rande. Ahem.

2 Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du musst nur noch die Pflichtfelder ausfüllen und den Kommentar abschicken. :)

%d Bloggern gefällt das: