Saunabesuche – Part I…

Heute auf Arbeit [Ja, auf Arbeit!]: Kollege N. fabulierte über die Vorzüge entspannender Saunabesuche, worauf Kollege T., seines Zeichens Sparfuchs vor dem Herrn, darauf hinwies, dass man ihm bei einem früheren Saunabesuch mal die Autoschlüssel geklaut habe. Das Auto selbst habe später auch ganz woanders gestanden. Scheinbar kam Kollege T. gerade noch rechtzeitig, denn sonst wären die diebischen Nacktschwitzer mit der Karre schließlich entschwunden. Ähm, ja.

Kollege N. wusste von derlei Erlebnissen nicht zu berichten. Lediglich ein einziges Mal sei ein Feuer ausgebrochen, worauf alle Saunagäste natürlich die Beine in die Hand nehmen mussten. Ganz selbstverständlich, dass Kollege T. sofort akribisch nachfragte, ob Kollege N. denn sein Geld wenigstens wiederbekommen habe. Da bewahrheitet es sich doch: Nur Bares ist Wahres. Ähm, ja.

4 Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du musst nur noch die Pflichtfelder ausfüllen und den Kommentar abschicken. :)

%d Bloggern gefällt das: