Aktionswoche Hotelleben – Teil VI.

Auf Wunsch einer einzelnen Person und, nun ja, weil’s tatsächlich auch die Klickraten nach oben getrieben hat, habe ich mich entschieden, die Aktionswoche zum Thema trautes Hotelleben zu verlängern. Telenovela à la PhanThomas zum halben Preis bis nächsten Freitag also. Nun denn, los geht’s…

Und wie zu erwarten, hocke ich im selben Hotel, jedoch in einem anderen Zimmer. Das neue welche hat die Fenster zur anderen Straßenseite. Zu der, auf der die Bahnen wenden. Schön, das. Immerhin habe ich dafür keinen Balkon mehr. Und kein großes Doppelbett, sondern zwei getrennte Einzelbetten. Ich bin begeistert!

Bevor ich mich aber wiederum über die Ausstattung meines Zimmers auslasse, dachte ich, beginne ich die Fortsetzung meiner, ahem, abenteuerlichen Abhandlungen doch mit einigen amüsanten Diskussionsfetzen, die ich im Laufe des Tages so aufgeschnappt habe.

Heute Morgen im Büro:
Kollege 1 fabuliert darüber, wie köstlich Rinderouladen seien und wie man die richtig zubereiten müsse, damit sie perfekt sind. Kollege 2 stimmt begeistert zu und meint: »Mensch, wir haben so viele Gemeinsamkeiten. Ist das schade, dass wir nicht schwul sind.«

Dann, eben beim Bäcker:
Kunde: »Sagen Sie, warum heißen die Brötchen Bierbrötchen?«
Verkäuferin (dreht sich zur Seite und ruft): »Inge (Anm.: Name geändert), warum heißen die Brötchen Bierbrötchen?«
Stimme aus dem Off: »Weil da Bier drin ist.«
Kunde: »Ach so.«

Nun ja, so viel dazu.

2 Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du musst nur noch die Pflichtfelder ausfüllen und den Kommentar abschicken. :)

%d Bloggern gefällt das: