Aktionswoche Hotelleben – Teil X.

Hat jemand gestern Abend ganz leise von irgendwo ’nen Freudenschrei vernommen? Nun, das war dann wohl ich nach meiner Rückkehr nach Berlin. Hach, schön, das, trotz Verspätung des Fliegers. Na, nächstes Mal nehm ich ’ne Konkurrenzgesellschaft. Aber gut, schließen wir die Aktionswoche hiermit offiziell ab. Gibt nichts mehr zu sagen, nichts mehr hinzuzufügen. Einfach Füße hoch, durchatmen, genießen. Schweben. Wohl fühlen.

Damit die ganze Sache aber zumindest mit ein wenig Unterhaltungswert endet, noch eine kleine Anekdote aus der Kantine in Düsseldorf:

Hat man einen Mitarbeiterausweis (gilt auch für Externe wie mich), so bekommt man in der besagten Kantine 1,50 EUR Rabatt auf sein Essen. Allerdings nur dann, wenn der Gesamtbetrag des Essens bei mindestens 4 EUR liegt. Soweit, so gut. Man nehme nun also eines der durchaus brauchbaren Wokgerichte, welche mit 3,90 EUR zu Buche schlagen. Kein Rabatt, klar. Der kluge Kopf geht daher zurück, nimmt sich noch ’nen Nachtisch, der 1 EUR kostet. Folglich ist man bei 4,90 EUR. Das bedeutet, es gibt Rabatt, nämlich die genannten 1,50 EUR. Na, fällt was auf? Richtig, der Nachtisch kostet im Endeffekt -0,50 EUR. Sauber!

3 Kommentare

  1. Schön, dass du wieder heile angekommen bist 🙂

    Ich fand deine Beiträge zur Aktionswoche durchaus interessant, sehr lesenswert und vor allem amüsant – auch wenn du dafür leiden musstest…
    Jetzt weiß ich, wo ich mich nicht rumtreiben sollte *lach*

    Liebe Grüße,
    miko

  2. @Miko: Das freut mich, war doch vor allem der amüsante Teil auch irgendwie die Intention der ganzen Sache. Wenn man's nicht mit Humor sehen kann, an so 'nem tristen Ort zu verweilen, nun, dann kann man gleich abtreten, ne? 😉 Okay, bisschen übertrieben.

    @Mary: Man hatte diverse Nachtische zur Auswahl. Allerdings war der Vannillepudding mit der Caramelcreme durchaus empfehlenswert. 🙂

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du musst nur noch die Pflichtfelder ausfüllen und den Kommentar abschicken. :)

%d Bloggern gefällt das: