Bad Religion – die Zweite.

Ach ja, hatte ich beim letzten Fanboy-Posting komplett vergessen: Frontopa Greg Graffin wies während des Konzerts darauf hin, dass man auf der [Bandhomepage] ein Livealbum umsonst bekommt – quasi als Dankeschön für die langjährige Treue und so weiter. Wahrscheinlich verkaufen sie am Ende die Mailadressen weiter – so ganz punk-like, wie Pennywise das machten, als sie ihre letzte Platte für lau rauswarfen. Nur sammelten die ihrerseits Handynummern ein. Nun ja.

Zurück zum Thema: Wer ’ne Trash-Mailadresse übrig hat und Bad Religion mag, sollte sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, die Platte zu laden. Nicht nur, dass die Altherren live ungefähr so gut wie auf Platte sind [Ich habe berichtet.], nein, es sind auch noch einige Songs vom kommenden Album enthalten. Woohoo! Ach ja, die Zusendung des Freischaltcodes kann schon mal zwei, drei Tage in Anspruch nehmen. Lohnt sich aber, der geschenkte Gaul.

2 Kommentare

  1. Na ja, man konnte das Album umsonst von deren MySpace-Seite laden. Bis auf den letzten Song: Wenn man den haben wollte, musste man seine Handynummer hinterlassen. Das fand ich dann irgendwie weniger cool.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du musst nur noch die Pflichtfelder ausfüllen und den Kommentar abschicken. :)

%d Bloggern gefällt das: