Freitagsgrusel.

Da ärgert man sich eben noch darüber, dass schon wieder Montag ist, und kaum ist der Ärger abgeflaut, ist auch schon wieder Freitag. Der Rest der Woche? Wie üblich in einem Zeitloch verschwunden. Vermutlich. Zeit für mich, das zu tun, was ich schon die letzten Tage während des erwähnten Zeitlochs getan habe: Gruselgeschichten lesen und Horrorfilme schauen. Nicht, dass ich versuche, meinen ohnehin schon nicht mehr ganz frischen Verstand vollends über den Jordan zu schicken, nein, ich hab nur eine Vorliebe für obskure Gänsehautstorys und war eben einfach schon mal dabei. Doch ach, ich schweife ab. Weil Gruselstimmung jedenfalls 'ne feine Sache ist, gibt's hier was Gruseliges zum Anhören. Irgendwie fast schon gruselig peinliches Lied, ein gruseliges Video und schließlich auch der Soundtrack zu einem gruseligen aber weniger peinlichen Film. Dafür war die Band zeitlebens so gar nicht gruselig. Nun ja.

2 Gedanken zu “Freitagsgrusel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du musst nur noch die Pflichtfelder ausfüllen und den Kommentar abschicken. :)