Vermisst!

Das Sommerloch greift noch immer um sich, und obwohl doch der Herbst mindestens mit Schuhgröße 52 herangestapft kommt, scheint besagter Aktivitätsverschlinger noch so einige Babylöchlein ausgesetzt zu haben. So vermisse ich derzeit...

...meine Muse. Kreativität ist ja schon irgendwie da, aber ach, wo bleibt die Leidenschaft? Ich schreibe gern, doch ohne Muse ist das wie Sex ohne Liebe: Geht irgendwie, fühlt sich aber mitunter taub an. Daher: Muse gesucht! Vorzugsweise natürlich weiblich, jung, blond, gutaussehend und mit miserablem Charakter ausgestattet. Aber ach, ich glaube, in anderer Kombination gibt es besagte Museanwärterinnen ohnehin nicht. Nun ja.

...meinen Wachzustand. Da haue ich mich freitags schon beizeiten in die Federn, stehe zwölf Stunden später mit Augen, so dick wie Kanonenkugeln auf und möchte, nachdem ich ins Wohnzimmer hinübergewatschelt bin, eigentlich zuerst einmal ein Nickerchen halten, um mich etwas auszuruhen. Immer diese Spätsommermüdigkeit. So kann das nicht weitergehen!

...gute Musik. Donnerwetter auch, kann es sein, dass dieses Jahr bisher nichts, aber auch wirklich gar nichts Erwähnenswertes auf die wählerische Hörerschaft von meinem Format losgelassen wurde? Die neue Bad Religion-Platte, die nächsten Monat erscheint, verspricht zwar ein wenig Linderung, doch von »Rock Heaven« ist das noch weit, weit entfernt. Ach.

...die Frau fürs Leben. Nicht, dass ich aktiv nach selbiger suchen würde, denn dazu bin ich, hmm, zu müde. Hier könnte mir vielleicht die Muse aushelfen, so ich sie denn erst einmal gefunden habe. Na ja, und was den erwähnten miserablen Charakter betrifft: Man kann nicht alles haben.

...zu guter Letzt auch noch den oft erwähnten Aluminiumschaukelstuhl aus dem Hotel. Nicht, dass ich unbedingt in einem dieser Zimmer mit seinen fiesen Wandbildern und den sauerstofffressenden Möbeln herumlungern möchte, schließlich ist »home sweet home« noch immer »home sweet home«, aber so'n bisschen schaukeln wäre doch im Moment 'ne ziemlich feine Sache.

Ach ja, ergänzend hier noch ein netter Rausschmeißer, den ich mal wieder hervorgekramt hab.

8 Gedanken zu “Vermisst!

  1. PhanThomas

    Das wird tatsächlich nichts sein, was meinen Ohren sonderlich zuträglich ist. Na ja, kann halt auch an mir liegen, aber sowas schreibt man natürlich nicht. 😉

    Antwort
  2. Eifelkäuzchen

    Hehehe... ich würd sagen, es liegt wirklich an dir 🙂
    Aber dann bleibt man einfach beim alten.
    Ist sowieso schon fast wieder Rammsteinzeit. Hab sie gestern zum erstenmal wieder gehört.
    Daran bist du mit deinem dämlichen "Herbst" geschwafel schuld. 😛

    Antwort
  3. PhanThomas

    Was ich sage, ist niemals dämlich. Und na ja, wenn es dich auf den Pfad der Tugend zurückführt, was deine offensichtliche musikalische Verirrung derzeit betrifft, erst recht nicht. 😉

    Antwort
  4. Eifelkäuzchen

    Was heisst hier "musikalische Verirrung"? Kreativ und aufgeschlossen! So nenne ich das! 😀
    Ich gebe noch ganz anderen Sachen eine Chance.
    Aber das sind ja nur so kleine Abstecher.
    Den wirklich Großen kann man nur treu bleiben. *^^*

    Antwort
  5. PhanThomas

    Ach, du kannst doch hören, was du magst. Ich verirre mich ja auch hin und wieder mal. Wobei man mir mit so 'nem elektronischen Gerotze nun wirklich nicht kommen muss. Aber jedem das Seine. Oder so.

    Antwort
  6. PhanThomas

    Na ja, nee. Ich steh auf die femme fatale. Also lieber doch nicht Single. 😉 Und jaaa, blond sollte sie wohl schon sein. Hab Jahre lang das Gegenteil behauptet, da darf ich nun doch auch mal ehrlich sein. 😛

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du musst nur noch die Pflichtfelder ausfüllen und den Kommentar abschicken. :)