Endlich wieder WG?

Eigentlich, ja, eigentlich wollte ich mich ein wenig über das desaströse Wahlergebnis in Wien auslassen, vielleicht auch wenig über den Landesnachbarn an sich ätzen, schließlich haben zu Zeiten meines letzten politischen Statements noch Höhlenmenschen und Säbelzahntiger gleichermaßen kommunistische Flaggen geschwenkt. Aber ach, nachdem ich heute das folgende Zettelchen im Briefkasten hatte, fühle ich mich so unfassbar alt, dass ich gerade nicht weiß, ob ich mein faltiges Gesicht zum Lachen oder zum Weinen anregen soll. Vermutlich versuche ich's den Rest des Tages über einfach mit einem irren Blick...

22 Gedanken zu “Endlich wieder WG?

  1. Anonymous

    Luise:
    Dagegen wäre mein Brief die reine Wohltat gewesen, aber so etwas dann in seinem Briefkasten zu finden ist mehr als nur ein Zeichen 🙂
    *Ich lach mich hier gerade kaputt*

    Antwort
  2. PhanThomas

    Tzzz! 😀 Siehste, ich hätt nette Briefe mal nötig. Wobei ich hin und wieder ja sogar welche kriege. Das war aber gestern schon irgendwie der Knaller.

    Antwort
  3. Anonymous

    Luise:
    Also das Wort SCHEISSFREUNDLICH habe ich so nicht gesagt 🙂 und überhaupt meinte ich damit, dass du dich mehr bei anderen so zu verhalten hast.
    Mir MUSS MANN gehorchen wenn ich Befehle erteile.

    Antwort
  4. PhanThomas

    Ach komm, ich hab halt ein wenig interpretiert. 😉 Und bevor ich eines Tages mit Pusteblumen über Wiesen hüpfe, ist das vielleicht auch gar keine verkehrte Idee. 😛

    Antwort
  5. Anonymous

    Luise:
    Das soll also bedeuten, wenn du mich eines Tages besuchen kommst oder ich dich, du solche Sachen nicht mit dir machen lässt?

    Dabei hätte ich von dir erwartet, dass du es sogar zulassen wirst, von mir geschminkt zu werden.

    Antwort
  6. PhanThomas

    Mir hat meine Mitbewohnerin mal einen Fingernagel lackiert. Das war schlimm genug. Ach ja, und mit dem Wimpernstift war sie auch bei mir dran. Aber pssst... 😉

    Und nein, das lass ich nicht mit mir machen! Da beißen Sie sich die Zähne aus, werte Dame!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du musst nur noch die Pflichtfelder ausfüllen und den Kommentar abschicken. :)