Festliches von früher und so.

Alle Jahre wieder... Uh, und immer diese Schenkerei. Nicht nur, dass man Zeug kaufen muss, das keiner braucht, nein, es will auch noch verpackt werden, was bei mir jedes Mal in einem Fiasko endet. Heraus kommt am Ende ein Stapel überflüssiger Dinge, der irgendwie eingepackt ist und eher nach Unfall als nach Präsenten aussieht. Herrje.

Doch das bringt mich zu einer kleinen aber feinen Anekdote aus meiner Kindheit. Damals nämlich, als die Erde noch jung und die Dinosaurier sehr fidel waren, war ich mit meinen Eltern also in einem Geschäft, in dem die nette Dame an der Kasse allerlei Zeug, hm, Dinge eben, einwickelte. Und das Geschenkband, nun, das zog sie über eine Schere, damit sich das kräuselte. Fand ich seinerzeit unendlich faszinierend. Heute gibt's dafür ja diese Plastikteile, die am Band noch Haarspalterei betreiben, während sie kräuseln, was das Zeug hält. Aber ach, damals, da hatten wir ja alle nichts. Und da machte man das eben mit einer Schere. Nun, jedenfalls tat die nette Dame das. Mein Vater nämlich, der glaubte mir nicht, dass das mit einer normalen Schere geht. »Dafür braucht man so 'ne ganz spezielle Schere«, winkte er ab. »Sowas haben wir nicht hier.« Bis ich ihn daheim dazu gebracht hatte, es doch wenigstens mal zu versuchen. Und es klappte natürlich! Amüsant daran war eigentlich nur, als er danach meinte, hätte er das doch nur früher gewusst, dann hätte er das Geschenkband nicht jedes Mal mühselig um einen Bleistift wickeln müssen, um es zu kräuseln. Tjaja, wie gut, wenn man einen schlauen Sohn hat. Ahem.

In diesem Sinne, jedem Mitleser ein angenehmes Weihnachtsmarktwochenende und viel Erfolg beim Kaufen und Kräuseln!

17 Gedanken zu “Festliches von früher und so.

  1. Nele

    nun musste ich lachen =D

    Männer eben 😉

    Übrigens nimmt nicht jeder diese neuzeitigen Dinger, ich bleibe meiner Schere treu! Auf ewig^^

    Und ich muss ehrlich sagen ich hasse es. Ich hasse es Geschenke auf zwang zu kaufen. Wahrscheinlich fällt mir auch dieses Jahr wieder nichts ein und ich laufe am 24. Morgens verplant durch die Geschäfte und suche noch Geschenke. wie die letzten Jahre 😀

    GRAUSAM

    erlöse mich! schleunigst

    oh du Heilige

    Antwort
  2. PhanThomas

    So ähnlich ist's bei mir auch. Ich seh mich auch schon am 23. Dezember noch wie bescheuert durch Berlin rennen. 😀 Na ja, wenn ich dann ein gehetztes Mädel an mir vorbeilaufen sehe, dann weiß ich ja, wer's ist. 😉

    Und ich benutze für Geschenkband übrigens 'ne Axt. Aber das weißt du vermutlich. 😛

    Antwort
  3. Nele

    nun bist du aber derjenige der es nicht lassen kann 😉
    UNMÖGLICH!!!

    du meinst wir könnten uns da so zufällig in die arme rennen. das wäre ja grausam 😀

    Antwort
  4. Nele

    sehr hübsch. wie er da sitzt mit seiner axt und grobmotorisch das geschenkband drumherum wickelt 😛

    In die arme rennen wäre fatal? nun sage mir wieso? ausführlich 😀

    Antwort
  5. Mary Malloy

    Oh, ich wollte eure Onlineflirterei, äh Konversation, nicht unterbrechen. Nur zu PhanThomas, sag Nele warum in die Arme laufen fatal wäre! AUSFÜHRLICH! *gespanntbin*

    Antwort
  6. PhanThomas

    @Nele: Warum das fatal wäre? Tja, das würde ich ja eher dich fragen. 😉

    @Mary: Nicht die Antwort, die du erwartet hast, oder? 😉 Und ich flirte nieeee! Uh, und du musst sicher auch die Geschenke für die Kunden einpacken, oder? Ich wette, es ist so.

    @PropheT: Ja, die Schere reicht ja auch. Man muss nur wissen, dass es überhaupt auch mit 'ner Schere geht.

    Antwort
  7. Anonymous

    Luise:
    Geschenke einpacken gehört so ziemlich du den schwierigsten Aufgaben für mich, denn aus irgendeinem Grund können das alle besser als ich.
    So als Frau fühlt man sich ja dann doch schon ziemlich unfähig.
    Bin somit beruhigt das es dir auch nciht so recht gelingen mag, wenn du jetzt noch ne Frau wärst, würde ich mich doch ein Stückchen besser fühlen.

    Antwort
  8. PhanThomas

    Allerdings bin ich ja keine, und inzwischen komm ich mir auch gar nicht mehr wie eine vor. 🙂 Wurde mir ja schließlich lange genug unterstellt, hihi. Ich dachte aber, dass generell Männer da eher unbegabt sind. Wobei, mein Vater kann das echt gut. Sieht man der Kräuseltechnik per Bleistift ab. 😉

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du musst nur noch die Pflichtfelder ausfüllen und den Kommentar abschicken. :)