Springpocalypse now!

Kann mal wer bitte den Frühling einläuten? So richtig mit Wärme, zwitschernden Vögeln, länger werdenden Tagen und herrje, von mir aus eben auch mit ekligen Pollen, die mir 'nen dicken roten Zinken verpassen. Denn ich merk eben doch, dass meine letzten Serotoninreserven aufgebraucht sind, ich quasi aus dem letzten Loch pfeife, was meinen Antrieb angeht, und schließlich kann ich zum Ausgleich nicht jeden Abend Süßkram futtern, nur um anschließend durch die halbe Stadt zu joggen, damit ich nicht Gefahr laufe, meinem Erzfeind, dem gemeinen Hüftspeck zu begegnen.

Die Erkenntnis, wie wenig Tageslicht ich tatsächlich abbekomme, kam mir heute nach dem Verlassen des Büros, was so gegen 17:30 war. Zum ersten Mal seit langer Zeit sah ich nach der Arbeit noch ein wenig so was wie, öhm, Licht eben. Licht, das nicht von Laternen kam, sondern von einem blauen Himmel, der sich gerade bereitmachte, nachtschwarz zu werden. Im ersten Augenblick dachte ich, dass doch irgendwas nicht stimmen könne, bis ich drauf kam, dass noch gar nicht finsterste Nacht war. Hmpf, und das kann's ja nicht sein, das kann nicht gesund sein, kann das nicht. Und von der Kälte ganz zu schweigen. Mürbe macht mich das, so mürbe, dass mir nicht mal was Gescheites einfällt, über das sich bloggen ließe. Wenn das so weitergeht, fress ich mich doch noch zu Tode oder fange an zu saufen, jawoll.

9 Gedanken zu “Springpocalypse now!

  1. Anonymous

    Luise:
    Scheiße das klingt ja düster, dieser Eintrag....aber ich versteh dich. Berufe, zum Beispiel wie meiner wo es Schichtarbeit gibt hat da doch seine Vorteile. Mal hat man was vom Morgen und mal vom Nachmittag aber du, mein Freund und viele andere, haben es in der Winterzeit so gar nicht schön. Morgens ist es dunkel und wenn man dann wieder Feierabend hat, ist es auch schon wieder dunkel...da muss ich dich doch schon loben. Eine Luise würde es glatt fertig bringen, sich im See zu ersaufen, zumal ich die Dunkelheit so gar nicht mag. Selbst Nachts brauch ich das Licht der Sterne und dem Mond in meinem Zimmer.

    Antwort
  2. PhanThomas

    Stimmt, das ist übel, wenn man den ganzen Winter kein Licht sieht. Aber Schichtarbeit fände ich noch schlimmer, glaub ich. Dann würde ich ja nur noch schlafen. 😀 Tze, und 'ne im See ersoffene Luise muss ja auch nicht sein. Was sollen denn die Kinder sagen, die darin baden wollen? Hm, okay, wollen sie im Winter sicher gar nicht.

    Antwort
  3. Anonymous

    HJ 😉
    @ Luise: Im Winter ersäuft man sich doch nicht in einem See, das ist viel zu kalt! Und wenigstens der Abgang sollte dann ja angenehm sein, oder zumindest warm. 😉

    @ Thomate (ich weiß, ich weiß, köstlich 😛 ):
    Die Tage werden jetzt doch immer schneller immer heller! 🙂 Jetzt zu grummeln zu beginnen, wäre ja so, als würdest du am 23.12. behaupten, dass du Weihnachten nicht magst, weil du keine Geduld mehr bis zum nächsten Tag hast... seufz.
    Und ich hatte ja zwengs Weihnachten gerade auch den Gedanken, dass mürbe Sachen nicht immer schlecht sind, sich im Gegenteil, gerade bei Pfefferkuchen(männern) ganz gut macht...am besten wirds ja, wenn man ein paar Apfelstücke dazulegt aber ich bin unkonzentriert, deswegen verbleibe ich (in schmerzlicher Entfernung zur Kaffeemaschine) in freundlicher Ehrerbietung, die Dame 2 aus Wien.

    Antwort
  4. ICH

    Also Thomili, ich hoffe dein Bitten und Beten nach dem Frühling wird nicht erhört! 😉

    Ich möchte noch einmal Schnee, ich meine nicht nur so ein paar Flöckchen sondern richtig tiefen schnee! =)
    Ja den möchte ich und zwar nicht Ende diesen Jahres sondern JETZT!

    Und ihr könnt euch alle auf den Kopf stellen ich bin mit Frau Holle nämlich ganz furchtbar dicke^^

    Wenn du früher anfangen würdest zu arbeiten dann wärst du auch früher zu Hause 😉 Logisch oder^^

    Antwort
  5. PhanThomas

    Früher anfangen ist leider nicht, weil die Arbeitszeiten hier eben so üblich sind. Und wenn du so dicke mit Frau Holle bist, warum schickt sie dann abe heute Abend Schneeregen? 😉

    Antwort
  6. PhanThomas

    @Fr. H.: Na, jetzt grummelst du selbst, was? Wo wird denn hier was an Tagen länger, hm? Und besonders hell sind die Tage auch nicht. Von Sonnenschein ganz zu schweigen. Da muss man doch mürrisch werden.

    Antwort
  7. PhanThomas

    @anonym: Na ja, hier aber nicht. Das gibt's vielleich ab Donnerstag, aber auch nur vielleicht.

    @Luise: Erst mal abwarten und dann jubeln. 😉

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du musst nur noch die Pflichtfelder ausfüllen und den Kommentar abschicken. :)