Schwarz sieht schwarz.

Machtwechsel in Baden-Württemberg, so so. War ja zu erwarten. Nimmt man aber die derzeitige Stimmung gegen die Union insgesamt her, die man vor allem in Berlin sehr stark spürt, die neu aufkeimende Atomenergiedebatte und das damit verbundene Milliardengrab um den EnBW-Aktienkauf, den der nun hinscheidende Ministerpräsident Stefan Mappus eingefädelt hatte, außerdem das Stuttgart-21-Debakel, dann frage ich mich ganz ehrlich, wie die CDU auf immer noch 38 Prozent kommen kann. Sind's die festgefahrenen Dörfler im Ländle, denen seit jeher nichts anderes auf den Wahlzettel kommt oder wo kommt diese Zahl überhaupt noch her? Ist's wie immer die »schweigende Mehrheit«, die nie die Stimme, wohl aber den Stift erhebt? Ist der Deutsche an sich nur unbelehrbar? Ich weiß es nicht. Aber davon abgesehen gehe ich jede Wette ein, dass Grün-Rot über eine einzige Amtszeit in BaWü nicht hinauskommen wird, was vermutlich vor allem an den Grünen liegen dürfte. Mal ganz ehrlich, von einer grünen Partei kann man doch eigentlich nur zu viel erwarten, oder? War ja schon bei den Bundes-Grünen unter Rot-Grün so. Aber gut, einstweilen gönne ich der völlig indiskutablen CDU die Wahlkatastrophe. Arschgeigen!

5 Gedanken zu “Schwarz sieht schwarz.

  1. Sofie ;)

    Ich würde jetzt gerne mitreden, bin allerdings nicht in der Lage dazu.
    Aber ich habe deinen Text gelesen und mir Gedanken gemacht, mitreden kann ich aber immer noch nicht.

    Antwort
  2. PropheT

    Geht es so weiter schafft es die FDP nicht mehr in den Bundestag und die CDU/CSU sitzt auf der Oppositions-Bank.

    *schwärmerisch seuftz*

    Antwort
  3. PhanThomas

    Ich träum ja auch schon davon. Kein Westerwelle mehr, kein Rösler, kein Brüderle, überhaupt keiner mehr von den Klapperköppen! Hach ...

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du musst nur noch die Pflichtfelder ausfüllen und den Kommentar abschicken. :)