Von wegen Servicewüste.

Eigentlich hätte ich zur Arbeit gehen sollen. Stattdessen verharrte ich im Wohnzimmer, aß - ja, tatsächlich - eine Banane und dachte darüber nach, ob ich vielleicht eine Tasse Kaffee trinken sollte, schließlich wartete ich. Wartete auf neun Uhr. Warten ist blöd, weiß man ja. Warum also warten? Ganz einfach, eine Frau Knochenfäule (Anm.: Name geändert) von der Wundbrand Krankenkasse (Anm.: Name geändert), bei der ich Kunde bin, hatte bereits vor Tagen versucht, mich anzurufen und mir sogar einen Brief diesbezüglich zukommen lassen, dass ich sie doch bitte unbedingt zurückrufen solle.

Donnerwetter, musste ja wichtig sein, also wartete ich eben auf neun Uhr. Und wartete. Und dann war es so weit, ich rief also an und erreichte sogar auf Anhieb Frau Knochenfäule. Toll. So trug es sich zu, dass selbige eben nachfragen wollte, ob ich mit dem Service zufrieden sei. Bitte was!? Mehr nicht? Nein, mehr hatte sie nicht auf dem Herzen, die gute Frau. Dafür hatte sie angerufen. Und mir geschrieben. Und überhaupt. Dafür hatte ich gewartet. Und gewartet. Und überhaupt. Grmpf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du musst nur noch die Pflichtfelder ausfüllen und den Kommentar abschicken. :)