Just a heartbeat.

Ach, dieses Leben wieder! Wer auch immer einen Gang raufgeschaltet haben mag und nun gehörig das Tempo anzieht, er möge doch bitte wieder auf die Bremse treten. Ein alter Mann ist kein D-Zug und selbiger hat ja kaum mehr Gelegenheit zum ausgiebigen Genießen der Früchte des Daseins. Dieser Tage bleibt wenig Zeit für die marode Gedankenkiste, die ich einigermaßen gekonnt auf meinem Hals balanciere und das ist auch mal gut so, denn es geht mir gut, alles läuft bestens. Alles? Alles! All jenen, die hier also ab und an tatsächlich reinlesen, sei gesagt, nein, dieses Blog ist noch nicht der überall kursierenden Schreibfauleritis zum Opfer gefallen, es lebt! Es leeebt! Ein bisschen zumindest. Deutlich höhere Herzfrequenz wird für nächste Woche erwartet, denn ich bin in Schreiblaune. Zumindest augenblicklich. Sollte das nächste Woche anders sein, will ich selbstverständlich nichts gesagt haben.

3 Gedanken zu “Just a heartbeat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du musst nur noch die Pflichtfelder ausfüllen und den Kommentar abschicken. :)