Ab die Post! Äh, nee.

Briefkästen sind komische Dinger. Zumindest in meinem Kopf. Denn da sind sie das metallene wie gelbe Äquivalent zu einem Baum. Bäume, die stehen überall rum, stellen ihre Wurzeln in den Weg, bedecken herumliegende Hundehaufen mit Laub, husten Pollen in die Luft und tun allerlei andere Dinge, über die es sich trefflich ärgern lässt. Briefkästen, die tun nichts dergleichen, stehen aber ebenfalls überall herum. Zumindest in meinem Kopf ist das ein Fakt.

So marschiere ich dann mit einem Brief in der Hand los, biege in die nächste Straße ein, in der ganz sicher ein Briefkasten steht und finde ... einen Baum. Aber ganz sicher keinen Briefkasten. Auch nicht in der nächsten oder übernächsten Straße. Obwohl - zumindest will mein Kopf es so - doch eigentlich überall Briefkästen stehen sollten. Spontane Sparmaßnahmen der Post fallen mir dazu dann ein, Briefkastendiebe, ja, ein ganzes Briefkastendiebstahlkartell.

Warum nur, warum bin ich mir immer sicher, in jeder Straße einen Briefkasten gesehen zu haben und finde an angedachter Stelle niemals einen vor? So was bringt einen doch zum Grübeln.

14 Gedanken zu “Ab die Post! Äh, nee.

  1. Butterbemme

    Das ist so ähnlich, wie mit dem Käsedieb, der einfach mal ne ganze LKW-Ladung Käse klaut (wozu? Kein Ahnung, soviel kann er bestimm nicht essen). Da fährt einer rum, und klaut Postkästen - wahrscheinlich Postkutscher aus Potsdam 😉

    Antwort
  2. Thomas Meyer

    Äh, bei dir gibt's einen Käsedieb? Oder hab ich den verpasst? Ich les in letzter Zeit keine Nachrichten mehr, weil ich mir sonst wegen der ganzen Krisensache wohl schon 'nen Stein ans Bein gebunden hätte und in den nächstbesten Fluss gehüpft wäre. Rein mental natürlich nur.

    Antwort
  3. Erdbeerwolken

    Vielleicht streiken Sie auch einfach nur, und sind ans Meer gefahren.
    Sie haben es sicher satt, dass man immer nur unsinniges Zeug in Sie hineinwirft.

    Antwort
  4. Piano

    Das ist doch ganz einfach: Du wanderst ohne es zu merken zwischen zwei Welten/Paralleluniversen hin und her. In dem einen sind überall welche zu finden. Du befindest dich nur immer im anderen, wenn du einen Brief einwerfen willst 🙂

    Antwort
  5. Thomas Meyer

    @Luise: Allesamt? Woah, dann muss es ziemlich gelb da oben am Meer sein. Oder unten, wo auch immer sie hingefahren sein mögen.

    @prophet: Das würde so manche ausgebliebene Antwort erklären.

    @Pia: Huh, so hab ich das noch gar nicht betrachtet. Aber die Möglichkeit gefällt mir besonders gut. Ist das dieses komische Paralleluniversum, in dem immer die Bahnen zu spät kommen, die man braucht und nur die pünktlich sind, die man nicht braucht?

    Antwort
  6. pferdigkuchenhon

    Im meer ist es nur so gelb, weil da alle (sagen wir mal: "kinder") reinpinkeln.

    und bei mir sind übrigens überall briefkästen, da bin ich mir ganz sicher! vl wohnst du nur im falschen eck/land?

    so, hiermit hab ich meinen obligaten beitrag zu urin abgegeben. alles liebe, die c

    Antwort
  7. Thomas Meyer

    Uh, Urinkommentare sind eh die wertvollsten. Und warum steht euer ganzes Land voll von Briefkästen? Ich dachte, ihr seid so 'ne Wintersportnation. Ist das nicht gefährlich, wenn so Dinger im Weg stehen? Huh!

    Liebste Grüße und dir 'ne schöne Vorweihnachtszeit noch 🙂

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du musst nur noch die Pflichtfelder ausfüllen und den Kommentar abschicken. :)