Schöne neue Technikwelt

Schöne neue Technikwelt halt, wie's da oben schon steht. Soeben lümmelte sich ein Gutschein für einen namhaften Online-Versand - nein, nicht Amazon, in meinem Postfach, der natürlich verbraten werden wollte. Ein Schlag Bücher für kalte Tage war schnell gefunden, das Feld für den Gutscheincode dann weniger schnell, aber 'nem geschenkten Gaul schaut man bekanntlich ja nicht hinter die Kauleiste. Drum schnell, schnell, auf zum Bezahlen.

Nun bin ich jung und hipp oder fühle mich zumindest hin und wieder so und zahle per Click&Buy. Schon deswegen, weil ich es so ausgesprochen cool finde, wie all die neumodischen Dienste zusammenarbeiten, einer Löschkette gleich, und so meinen Kontostand schmälern. Klar, irgendwann räumt jemand wegen einer ziemlich üblen Sicherheitslücke mein Konto komplett leer und dann ist das Geschrei groß, aber das wird eine andere Geschichte sein. Zurück zum Bezahlverfahren also: Click&Buy bietet an, die Kreditkarte zu verwenden. Mach ich gern, schließlich geht nichts über eine hübsch schimmernde Kreditkarte, auf der jede, aber auch wirklich jeeede Information vermerkt ist, um ordentlich Geld auszugeben. Ganz ohne Sicherheitsmechanismus, versteht sich.

Doch da, mein geschultes Auge erkennt am Gültigkeitsdatum sofort, dass meine Karte nicht die hinterlegte ist. Stimmt, meine Bank hatte das Ding mal ausgetauscht. Gut, gebe ich eben die neue an. Klickerdiklick, tipperditipp, fertig. Bäm! Geht nicht, Karte schon hinterlegt. Ah ja, die Kartennummer ist also dieselbe geblieben. Gut, passiert, probier ich's eben doch mit der schon hinterlegten. Prüfziffer eingegeben und ... Bäm! Geht nicht, Kartenzahlung nicht möglich, vermutlich wegen verkehrter Prüfziffer (die sich ja durchaus geändert hat).

Oha. Was wäre noch zur Auswahl? Ah, Sofort-Überweisung, ein ebenso feiner Dienst, der auf Click&Buy Direktüberweisung ermöglicht, ohne dass ich manuell auf mein Bankkonto wechseln müsste. Feine Sache. Sogar eine Mobile-TAN meiner Bank erhalte ich. Wow! Begeistert von so viel Integration gebe ich das Ding also ein und ... Bäm! Geht nicht, warum auch immer. Die Zahlungsmethode wird schlichtweg nicht akzeptiert. Live with it! Ah ja, klar, logisch.

Was bleibt noch? Hmmm, der gute alte Freund Lastschrift. Ohne Dienstintegrationsgefrickel und Konsorten, funktioniert ohne zu murren, gerne wieder. Ach.

7 Gedanken zu “Schöne neue Technikwelt

  1. Thomas Meyer

    @Schatz: Was hast du auch keine, hm, ja was auch immer halt?! 😛

    @Citara: Früher war sowieso alles besser. Vor allem die Buntstifte.

    @Timo: Ich verweise da auf die erwähnten Buntstifte!

    @Pia: Japp, so was kann einem den Einkauf schon verhageln. Zum Glück war's kein Weihnachtseinkauf.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du musst nur noch die Pflichtfelder ausfüllen und den Kommentar abschicken. :)