Blackout

Okay, okay, wir Deutschen haben unseren Zensurdiskurs bereits hinter uns, ein Ereignis, das der Piratenpartei nachwirkend ordentlich Aufwind verliehen hat, nun sind eben auch die Amis dran. Solidarischerweise könnte ich heute so ein paar Zensurschildchen hier anbringen, tue ich aber nicht, schließlich gibt es erstens ohnehin nicht viel zu sehen und zweitens habe ich das Template nun endlich so, wie ich es haben möchte und ich wäre ja irre, würde ich jetzt wieder hier herumfrickeln. Na gut, zu einem kleinen schwarzen Viereck lasse ich mich noch hinreißen, der Gestaltung wegen.

Interessant aber dieser Link hier, den ich ohne freundliche Genehmigung frisch publiziert von kaliban.de geklaut habe und der ganz gut zusammenfasst, dass der ganze Mist, sollte aus dem Entwurf Ernst werden, durchaus auch zu uns herüberschwappen könnte. Das Verlinken des Protestsongs spare ich mir an dieser Stelle. Keine Zensur, nur Faulheit und zudem auch nur mäßig lustig.

Alternativ könnte man nämlich auch, schließlich wurden die Gesetzesentwürfe von der Unterhaltungsindustrie forciert, diese Folge der Serie South Park ansehen, die Ursache und Wirkung des ganzen Brimboriums wie eigentlich fast immer sehr präzise auf den Punkt bringt.

3 Gedanken zu “Blackout

  1. Ich hoffe, dass die Amis die Gesetzesvorlagen kippen können. Ansonsten kommt diese Welle spätestens durch abstruse EU Verordnungen wieder zu uns zurück, und wir können uns erneut damit befassen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du musst nur noch die Pflichtfelder ausfüllen und den Kommentar abschicken. :)