Von falscher Liebe und so

Wenn einem PhanThomas die Zeit zum anständigen Bloggen fehlt, dann liegt es entweder an akuter Faulheit oder an akutem Sozialsein oder an akuter Schreiberei. Wenn Letzteres eintritt, purzelt hin und wieder was Gereimtes heraus, so wie folgende Schmonzette.

 

Der falschen Liebe Beute

»Ein letztes Mal«, so bittet er,
»Will ich dich noch umarmen.«
Sein Blick ertrinkt im Tränenmeer,
Und wieder wiegt das Herz ihr schwer,
Drum hat sie doch Erbarmen.

»Ein letzter Kuss, ich bitte dich!
Dann gehe ich für immer.«
Er lügt - sie weiß es - neuerlich,
Doch gibt sie nach, sie küssen sich,
Und machen’s nur noch schlimmer.

Als letzte Nacht er vor ihr stand,
Da kam’s, wie’s kommen musste:
Sein Flehen trieb sie an den Rand,
Sie gab ihm mehr als ihre Hand,
Auch wenn sie’s besser wusste.

Und träumt im Trug er immerfort,
Vom Leben, das sie hatten,
Bleibt sie nur als Gefang’ne dort,
Fühlt nichts, sie kämpft ums letzte Wort
Und lebt für ihn im Schatten.

So bleiben sie ein Blatt im Wind,
Der falschen Liebe Beute.
Vor Mitleid und Verzweiflung blind
Und wenn sie nicht gestorben sind,
Dann leiden sie noch heute.

8 Gedanken zu “Von falscher Liebe und so

    1. PhanThomas

      Beitragsautor

      Danke schön. 🙂 Doof nur, dass so was kein Verlag haben will, weil es sich ansonsten nicht verkauft. Von daher wird das wohl eher schwierig.

    1. PhanThomas

      Beitragsautor

      Hab mich damit schon öfter befasst. Poesie liegt in den Regalen wie Blei. So was nimmt kein Verlag, wenn man nicht gerade ohnehin schon eine Berühmtheit ist, die mal eben einen Gedichtband vorstellt. 😉

    1. Hm, na ja, geht so. Es gibt ja immer noch diese "Gedichte für jeden Anlass"-Schiene. Und so was verkauft sich ja auch einigermaßen, sonst gäbe es das doch nicht, hat aber für mich aber immer was Anrüchiges. So was von Grabbelkiste. Darin würde ich meine Texte nur ungern wiederfinden. Auch hege ich gar nicht den Wunsch, irgendwie Geld damit zu verdienen. Schon deswegen, weil mir das große Bild fehlt, das eben, was es nachhaltig werden lassen würde.

    2. Das ist aber wieder eine andere Art Buch. So was steht dann gleich neben "Wie gestalte ich meine Hochzeitseinladung" und "Die schönsten Spiele für Omas 80. Geburtstag". 😉
      Und in Massen verkauft sich das auch nicht wirklich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du musst nur noch die Pflichtfelder ausfüllen und den Kommentar abschicken. :)