Rad im Getriebe

Die Türe geht zu, er ist endlich allein
im Büro und er lockert die bunte Krawatte.
Die Sonne strahlt friedlich zum Fenster herein,
auf sein silbriges Haar fällt ihr wärmender Schein,
ein so stiller Moment, wie er lang ihn nicht hatte.

Der Blick färbt sich mild im Gesicht aus Granit,
nur ein Schutz, den er schuf, vor mentalem Ertrinken.
Sieht draußen die Welt, die er selten nur sieht,
ist fast blind vor Terminen, merkt kaum, was geschieht,
wie die Jahre für immer im Gestern versinken.

Am Schreibtisch ein Foto, vergessen, verstaubt,
eine Frau, sie war irgendwann ganz große Liebe.
Zum Schluss hatte sie ihm kein Wort mehr geglaubt,
wenn er schrieb, er sei pünktlich, verächtlich geschnaubt.
Als sie ging, blieb er reglos, ein Rad im Getriebe.

Zur Ruhe nun schleicht sich ein Quäntchen an Mut
zum Gefühl und er fühlt sich so klein und verloren.
Es war ja mal anders, es war ja mal gut,
nun ist gut, was er fürs Unternehmen so tut.
Ach wie schnell war er lebend im Leben erfroren?

So klar der Gedanke, so schnell ist er fort,
die Krawatte, der Kragen sind hastig gerichtet.
Das Telefon schrillt, es verlangt das Ressort
frische Zahlen, und bitte, wo bleibt der Report?
Und das Pflänzchen, das keimte, ist tot und vernichtet.

4 Gedanken zu “Rad im Getriebe

  1. RoM

    Bore da, Thomas.

    "Für ein Kontrukt sein Leben zu verschwenden bleibt die Potenz der Sinnlosigkeit. Leben bedeutet Lebendigkeit und die Kunst des Augenblicks."
    (Imogene Narvaile)

    bonté

    Antwort
    1. PhanThomas

      Beitragsautor

      Hallo RoM,

      wahre Worte. Niemand sollte sich später eingestehen müssen, sein komplettes Leben einer Unternehmung geschenkt zu haben, für die er nichts weiter war als eine Nummer im System.

      Viele Grüße
      Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du musst nur noch die Pflichtfelder ausfüllen und den Kommentar abschicken. :)